Räuber und Gendarm

Spieler bis
Alter [ageFrom] bis
Dauer Minuten
Ort
Material

Ziel des Spieles ist, dass alle Räuber von den Gendarmen gefangen werden und ins Gefängnis gebracht werden.

 

Vor dem Spielbeginn wird das Spielfeld bestimmt (möglichst groß, mit vielen Verstecken und Flächen sowie mit möglichst wenig befahrenen Straßen). Auch muss das Gefängnis bestimmt werden. Dieses befindet sich meistens relativ zentral des Spielgebietes. Das Gefängnis dürfen nachher die Gendarmen nicht mehr betreten. Nun werden 2 gleich große und gleich strake Gruppen vom Spielleiter gebildet.

 

Zum Spielbeginn haben die Räuber einen zeitlichen Vorsprung um sich in dem Areal zu verteilen und verstecken. Darauf müssen die Gendarmen versuch die Räuber zu finden und einfangen. Ein Räuber ist gefangen, wenn er von einem Gendarmen abgeschlagen wurde. Der Gendarm muss nun den Räuber bis ins Gefängnis bringen und seinen Gefangenen nicht verlassen. Ist ein Räuber gefangen so kann er wieder durch einen anderen freien Räuber befreit werden, indem der freie in das Gefängnis reinrennt und die Gefangen abklatscht. Da alle Räuber durch das Gefängnis durchlaufen dürfen und die Gendarmen nicht, ist es schwierig das Gefängnis ausreichend zu bewachen.

Außerdem ist sogenannte „Katzenwache“ also das rumlungern der Gendarmen vor dem Gefängnis verboten.

Spielende ist wenn alle Räuber gefangen sind. Manchmal wird auch einen Zeitraum vereinbart, in dem die Gendarmen alle Räuber gefangen haben müssen, ansonsten gewinnen die Räuber.

Damit sich alle fair behandelt fühlen, sollte man 2 Runden Spielen und die Rollen tauschen.

 

Varianten

  • Es gibt die Möglichkeit als Räuber ein Gendarm, der einen anderen Räuber zum Gefängnis bringt, abzuklatschen um den gefangenen Räuber zu befreien.
  • Es gibt die Möglichkeit mit „Lebensbändchen“ zu spielen. Das heißt, dass die Räuber ein Stoff oder einen Faden hinten in den Hosenbund gesteckt bekommen. Diesen müssen dann die Gendarmen herausreisen um die Räuber gefangen zu nehmen. Dabei kommt es unausweichlich zu direkten Körperkontakt und sportlichen Raufereien.
  • Es gibt die Möglichkeit auch mit Fahrrädern zu spielen. Dazu braucht es allerdings viel Geschickt und wenige Hindernisse bzw. keine großen Menschenmengen.
  • Es gibt die Möglichkeit als Gefängnis 3-5 Stöcke, in Form einer Pyramide, aufzustellen. Diese muss von den Räubern rumgetreten werden um die Gefangenen zu befreien. Erst wenn die Stöcke wieder als Pyramide stehen dürfen die Räuber wieder gefangen werden.
  • Bei vielen Spielern ist es ratsam, die Teams deutlich zu Kennzeichnen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.